Musik für Mäuse

Erster Kontakt mit Musik

Musik für Mäuse möchte Kleinkindern auf spielerische Weise den ersten Kontakt mit Musik ermöglichen. Einmal pro Woche treffen sich ca. 8 Paare (je ein Kind und ein Erwachsener), um Musik in kindgerechter Weise zu erleben: Es wird gemeinsam gesungen, getanzt, geklatscht und musiziert.

 

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an 1 1/2 bis 4-jährige Kinder und ihre Eltern.

 

Unterrichtsorte

Aktuell findet der Unterricht in Kilianstädten, Heldenbergen und Niederdorfelden statt.

 

 

 

Das Konzept

Das Konzept geht von der Annahme aus, dass das Kleinkind erst dann musizieren will und wird, wenn ihm dies in seiner häuslichen Umwelt vorgelebt wird. Das scheitert oft daran, dass tradierte Kinderlieder, Spiellieder oder Fingerspiele bei den Eltern immer mehr in Vergessenheit geraten sind, Neues diese Lücke aber auch nicht füllen konnte. Die große und steigende Nachfrage zeigt aber, dass viele Eltern dankbar sind für Ideen und Anregungen zum gemeinsamen Musizieren mit ihren Kindern. Ziel des Unterrichts ist es daher, die Inhalte so zu vermitteln, dass sie zu Hause fortgeführt werden können. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, um an dem Kurs teilnehmen zu können.

Singen

Die Kinder werden durch gemeinsames Singen angeregt ihre eigene Stimme zu entdecken und Freude daran zu finden, mit ihr zu spielen.

Bewegen und Tanzen

Die Kinder erfahren durch Fingerspiele, Tänze und Bewegungen die Umsetzung von Musik in Bewegung.

Instrumentalspiel

Beim Spielen mit einfachen Instrumenten - wie Klanghölzern, Glöckchen oder Rasseln - lernen die Kinder eine Vielfalt von Klängen kennen.

Hören

Durch genaues Hinhören finden die Kinder Freude an verschiedenen Klängen und Geräuschen und lernen, sie zu erkennen und zu unterscheiden.

 

partner